Gottesdienststätte Stephanus-Gemeindezentrum wird entwidmet 

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Gemeinde

Es war eine schwere Entscheidung für die Evangelische Kirchengemeinde Dortmund-Wickede. Das Stephanus-Gemeindezentrum an der Meylantstraße kann nicht weiter unterhalten werden. Sinkende Gemeindemitgliederzahlen und verminderte Einnahmen zwangen das Leitungsgremium zu dem Entschluss, das Gebäude aufzugeben. Schon in 2019 wurde im Multifunktionssaal kein Gottesdienst mehr gefeiert. Übergangsweise wurden hier Kindergartenkinder betreut. Nun hat das Landeskirchenamt in Bielefeld der Entwidmung zugestimmt.

Am 14. November findet das letzte Mal ein Gottesdienst in den Räumlichkeiten statt

Osterkerze, Bibel und Kerzenleuchter werden symbolisch herausgetragen. Danach ist der Saal kein Gottesdienstraum mehr. „Es wird eine bittere Stunde“, sagt Pfarrerin Kerstin Hanke. Dennoch sei dies ein richtiger Schritt in die Zukunft und die Johannes-Kirche bleibt die wichtige evangelische Gottesdienststätte im Ort. Das Stephanus-Gemeindezentrum soll in Zukunft für die Alten und die Kinder im Stadtteil eine Anlaufstätte bleiben. Derzeit werden dementsprechende Verhandlungen mit einem Investor intensiv betrieben. 

Der Entwidmungsgottesdienst findet am 14. November 2021 um 16.00 Uhr im Stephanus-Gemeindezentrum, Meylantstraße 85, statt.

Wenn Sie den Gottesdienst besuchen möchten, melden Sie sich bitte im Gemeindebüro unter der 0231 21 15 10 dafür an. Wir können aufgrund der Schutzmaßnahmen zur Verhinderung weiterer SARS-CoV-2 Infektionen nur eine begrenzte Besucherzahl zulassen. Vor Ort gilt die 3G Regelung. Bringen Sie hierfür bitte einen entsprechenden Nachweis und einen Lichtbildausweis mit. Tragen Sie außerdem bitte bis zum Sitzplatz eine mindestens medizinische Maske. Änderungen vorbehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.